• Bits of Knowledge

08 - Relai - Die einfachste App zum Bitcoin-Kauf?

In diesem Artikel schauen wir uns die Relai-App an, laut eigenen Aussagen "Europas einfachste Bitcoin-App". Der Schweizer Anbieter stellt tatsächlich seit geraumer Zeit eine der bekanntesten und beliebtesten Apps zum Kauf von Bitcoin in Europa. Wie gut ist das Angebot wirklich, was sind die Stärken und Schwächen und die effektiven Kosten? In diesem Artikel hab ich es mir im Detail angeschaut und zeige euch, wie Bitcoin kaufen könnt, wie teuer das Ganze ist und ob Relai seriös ist.

 

Video zum Artikel:

 

Eckdaten

Relai entstand 2019 als erste Idee im Rahmen eines Hackathon und ist seit 2020 in den App-Stores verfügbar. Aktuell ist Relai nur als App verfügbar, ein Web-Interface gibt es noch nicht. Die Gründer sind die Schweizer Julian Liniger und Adem Bilican.

Vor allem Julian Liniger ist öffentlich sehr präsent und gibt regelmäßig Interviews auf YouTube, z.b. bei Bitcoin verstehen, beim Blocktrainer oder bei Bitcoin trifft Debbi. In der Zeit ist das Team spürbar gewachsen und beschäftigt deutlich über 10 Mitarbeiter.

Die App

Schauen wir uns die App genauer an.

Auf den ersten Blick wirkt die App aufgeräumt, in der Navigationsleiste gibt es nur den Home Button, den Kauf/Verkauf-Button und das Profil (Einstellungen).

Was positiv auffällt ist, dass wir die App ohne vorherige Identifizierung verwenden können. Es gibt kein Benutzerkonto, das wir einrichten müssen. Das liegt daran, dass direkt ein Wallet erstellt wird. Bitcoin-Nutzer kennen das schon.

Folgender Schritt ist optional, aber ich empfehle ihn dringend:

Das Wallet backuppen wir am besten sofort, da wir ansonsten nicht mehr an unsere gekauften Bitcoin kommen, falls mal das Handy kaputt geht. Relai kann in diesem Fall auch nicht helfen, der Nutzer hat die komplette Kontrolle und Verantwortung.

Das Wallet besteht aus 12 Wörtern, die wir finden, wenn wir auf das Profil gehen, anschließend auf Sicherheit und auf "Meine Wiederherstellungsphrase".

Klickt euch hier durch die Menüpunkte und schreibt euch die 12 Wörter am besten analog auf, sie sollten nie die App als Screenshot o.Ä. verlassen.

Verwahrt die Wörter an einem sicheren Ort, z.b. bei euren anderen Finanzunterlagen.







Bitcoin kaufen / verkaufen

Auch falls ihr das Wallet nicht zuerst backuppen wollt, könnt ihr schon Bitcoin kaufen. Geht dazu z.B. direkt unten auf den großen blauen Button, wählt anschließend Kaufen und gebt den gewünschten Betrag ein. Wir können bis zu 1000 Euro pro Tag handeln, ohne uns verifizieren zu müssen. Für größere Beträge müsst ihr eine Identitätsverifizierung durchlaufen.








Was hier zuerst ins Auge sticht, sind die erstmal relativ hohen 2,5% Gebühren. Hier greift das mehrstufige Gebührenmodell von Relai, das wir aber mit Leichtigkeit deutlich nach unten drücken können.

Ein kurzer Blick auf das kleine Info-i verrät, wie es funktioniert:

  • -0,5% bei Käufen ab 100€

  • -0,5% auf alle Sparplan-Käufe

  • -0,5% bei Nutzung eines Freunde-Werben-Codes

Wir müssen dafür nicht abbrechen, das können wir alles im Kaufprozess einrichten.

Ich kaufe hier für 100 Euro und richte einen Sparplankauf ein. Im nächsten Screen geben wir noch eine Zahlungsmethode an. Falls möglich, solltet ihr hier Banküberweisung wählen, da der Kreditkartenkauf mit Gebühren verbunden ist. Das liegt nicht an Relai, sondern sind einfach die Visa/MasterCard-Gebühren.

Im letzten Schritt gebe ich einen Freunde-Werben-Code mit Klick auf "Hinzufügen" im entsprechenden Feld an.

Nutzt gerne meinen Code "BITS", falls ihr mich unterstützen wollt, das spart nochmal ein Drittel der Gebühren.







Wenn wir alles richtig gemacht haben, landen wir bei Gebühren von 1%. Das ist preislich absolut in Ordnung und günstiger als die meisten anderen Börsen. Alles in allem sind die Gebühren sehr transparent ausgewiesen.

Wenn ihr zufrieden seid, klickt auf "Jetzt kaufen" und tätigt die Zahlung.

Sobald das Geld vom entsprechenden Konto / Kreditkarte eingetroffen ist, wird euer Kauf auch getätigt und der Bitcoin-Betrag wird eurer Wallet gutgeschrieben. Netzwerk-Gebühren sind in der Kauf-Gebühr mit inbegriffen.


Nachdem der Kauf abgewickelt ist, sehen wir auch den Bitcoin-Preis, den wir bekommen haben. Ich hab ihn mal auf TradingView verglichen, um zu sehen, ob es einen versteckten Spread gibt. Der Chart ist der BTC/Euro-Kurs von Binance (weil Binance das größte Bitcoin-Handelsvolumen hat).







Der Preisunterschied beträgt ganze 7 Euro, oder 0,03%. Auch hier ist Relai also top, wir bezahlen wirklich nur die 1% Gebühren. Dieser Testkauf ist natürlich nur eine Momentaufnahme. Es kann sein, dass sich App-Anbieter ihre Preis-Quotes von anderen Börsen holen und dadurch die Kurse mal besser/schlechter sind. Aber Binance ist ein guter Richtwert wegen des großen Handelsvolumens.

Ein großer Preisvergleich zwischen allen möglichen Anbietern ist auch schon in Arbeit. Dabei tätige ich die gleichen Käufe auf unterschiedlichen Börsen in unterschiedlichen Kaufvolumen und zeige anhand der Daten, was die tatsächlichen Gebühren waren. Folgt also gerne dem YouTube-Kanal, wenn ihr den Vergleich nicht verpassen wollt und schreibt mir in die Kommentare, welche Anbieter mit in den Vergleich sollen.


Auch Bitcoin verkaufen könnt ihr bei Relai. Dafür müsst ihr sie erstmal auf eure Wallet einzahlen. Das geht auch wieder über den blauen Button unten. Sobald sie gutgeschrieben wurden, könnt ihr die entsprechenden Beträge verkaufen und auf ein Konto eurer Wahl auszahlen lassen.


Tipps und Tricks

Woher wissen wir eigentlich, ob die Relai-Wallet echt ist?

Ein Anbieter könnte ja auch nur seine eigene Datenbank haben, die nach dem gleichen Prinzip wie Bitcoin Private Keys generiert und die Bitcoin in dieser Datenbank gutschreiben. Für den Endnutzer sieht es dann so aus als hätte man seine eigene Wallet.

Deswegen hab ich probiert, die Wallet über die Unstoppable Wallet zu öffnen, um festzustellen, ob es wirklich eine echte Bitcoin-Wallet ist.

Und Relai hat mir Bravour bestanden!







Ich konnte meine 12 Wörter einfach in der Unstoppable Wallet wiederherstellen und die BIP84 Adresse (Native Segwit) zeigt tatsächlich die über Relai gekauften Satoshis.


Hätte Relai diesen Test nicht bestanden, hätte ich ab hier ganz massiv vor dem Anbieter gewarnt, weil dann klar wäre, dass hier getäuscht wird. Aber Relai ist damit für mich persönlich absolut seriös.


Ihr könnt natürlich trotzdem eure gekauften Coins auf eine eigene Cold Wallet auszahlen lassen, das verbessert die Sicherheit nochmals.


Direkt auf eigene Wallet kaufen

Ihr müsst tatsächlich nicht die Relai-Wallet benutzen, wenn ihr schon eine habt. Für bessere Sicherheit bietet sich natürlich eine Hardware-Wallet mit 24 Wörtern + Passphrase an, z.b. die Bitbox02* oder der Ledger*. Wenn ihr direkt auf die eigene Wallet kauft, spart ihr einmal die Netzwerkgebühren.

Um auf die eigene Wallet zu kaufen, geht in die Einstellungen und aktiviert die "Erweiterte Funktionen". Anschließend könnt ihr beim letzten Kaufschritt eure eigene Wallet per QR-Code scannen oder die Adresse manuell eingeben.







Damit ihr letztenendlich auf die Wallet auszahlen könnt, müsst ihr noch eine Nachricht signieren, um zu beweisen, dass es eure Wallet ist. Wie das geht, erfahrt ihr z.B. in diesem Video vom Blocktrainer.


Für bis zu 0.5% Gebühren kaufen

Das betrifft die meisten leider nicht, aber bei Relai kann man auch extrem günstig kaufen. Allerdings braucht man dafür tiefe Taschen. Wenn man ab 500.000 Euro kaufen möchte, bezahlt man nur noch 0.75%. Ab einer Million Euro sind es nur noch 0.5%, inklusive Service zur Kaufabwicklung. Wen das interessiert, kann Relai unter https://relai.app/private/ kontaktieren.


Fazit

Relai macht einen rundum guten Eindruck. Der Anbieter wirkt seriös, ist schon ein paar Jahre auf dem Markt und bietet ordentliche Konditionen. Die Standard-2.5% sind teuer, aber man kann sie ja einfach reduzieren. Alles in Allem ist Relai vergleichbar mit der 21bitcoin-App, die noch etwas jünger ist. Sie ist einen Ticken teurer, hat dafür aber schon ein etwas umfangreicheres Feature-Set. Schaut euch zum Vergleich gerne noch meinen anderen Artikel an.

Bei beiden Anbieter kann man aber guten Gewissens kaufen und unterstützt eine Bitcoin-only Firma. Den Code "BITS" könnt ihr bei beiden Anbieten verwenden, dann spart ihr ca. 30% Gebühren.


Nichts in diesem Artikel ist Finanz- oder Investment-Beratung.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen